Keramikstift – eine Alternative zur Schneiderkreide und Trickmarker?

Keramikstift

Jedes Mal, wenn ich ein Schnittmuster auf den Stoff übertragen muss, möchte ich das so schnell wie möglich hinter mich bringen. Und jedes Mal ärgere ich mich über die Schneiderkreide.

Schneiderkreide-Platten, weiß, 2 St

Solange das Kreidestück neu und an den Kanten scharf ist, lässt sich alles wunderbar anzeichnen… leider hält dieser Zustand nicht sehr lange an und schon muss man sich mit ungenauen, dicken Linien abplagen oder die Kreide schärfen (wobei man alles um sich herum mit Kreidestaub vollbröselt).

Alternativ kann man natürlich alles bequem mit einem Trick-Marker anzeichnen. Die Linien sind gleichbleibend fein und verschwinden, sobald sie mit Wasser in Berührung kommen. Leider sind diese Trick-Marker sehr schnell leer und nicht unbedingt günstig.

Trick-Marker selbstlöschend

Trotzdem habe ich lange Zeit nichts vergleichbares gefunden… bis jetzt!

Und – tadaaa! – gestern war tatsächlich mein neuer Makierstift auf Keramikbasis in der Post.

Der Stift erinnert an einen Mienen-bleistift. Zwar lassen sich die Linien nicht ganz so weich wie mit der Kreide ziehen, aber dafür sind sie gleichbleibend fein und auch die Handhabung ist um einiges angenehmer.

Keramikstift

Obere Linie: mehrfach mit rosafarbener Keramikmiene nachgezogen
Untere Linie: einfache Linie mit weißer Keramikmiene

Mit dem eingebauten Radierer lassen sich die Linien problemlos wieder entfernen und wenn man mal eine übersieht, verschwindet die spätestens beim Waschen rückstandlos.

Mein erster Eindruck: ich bin begeistert!

Für sehr zarte Stoffe oder fein detailierte Zeichnungen werde ich aber wahrscheinlich trotzdem weiterhin den Trick-Marker verwenden.

 

 

 

Ein Kommentar zu Keramikstift – eine Alternative zur Schneiderkreide und Trickmarker?

  • Mojo  sagt:

    Das klingt gut, vielen Dank! :)

Schreib eine Antwort

Du kannst folgende html Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>