Mittelalter Kleidung Tutorial: Perlenkette knoten

Perlen1

Für die mittelalterliche Kleidung einer Dame darf ein Schmuckstück um den Hals nicht fehlen. Hoch im Trend standen damals wie heute Perlenketten.

Wenn man sich eine Perlenkette aus echten Perlen ansieht, fällt auf, dass sie nicht einfach nur aufgefädelt worden sind.

Zwischen den einzelnen Perlen findet sich immer ein Knoten.  Sollte der Faden brechen, sorgen die Knoten dafür, dass sich die Perlen nicht überall verteilen. Hier ein kurzes Tutorial, wie man diese Knoten am besten macht:

Als erstes – natürlich – fädelt man eine Perle auf ein stabiles Garn. Dafür gibt es entweder spezielles Seidengarn, an dem bereits eine Art Nadel angebracht ist. Für dieses Tutorial habe ich einfach Häkelgarn aus Baumwolle verwendet.

Und dann man einfachen Knoten, ohne ihn aber fest zu ziehen!

Perlenkette
Dieser Knoten muss nicht unmittelbar an der Perle liegen. Damit man ihn nun möglichst ohne Zwischenraum zur Perle festziehen kann, legt man eine Nadel in den Knoten. Perlenkette mit Nadel
Wenn man den Knoten jetzt festzieht, kann man ihn mit Hilfe der Nadel ganz bequem zu der Perle schieben. Man sollte darauf achten, das Garn auf Zug zu halten, während man die Nadel heraus zieht. Perlenkette knoten
Fertig!
Und weiter gehts mit der nächsten Perle…
Perlenkette Knoten fertig

Viel Spaß beim Nachbasteln…

 

 

 

Schreib eine Antwort

Du kannst folgende html Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>